Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Tonart

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Kornelia Bittmann Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Claudia Nieser, Paderborn Choral

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Michael Stegemann Charles Spencer "Charlie" Chaplin: Opening Music aus dem Film "The Kid"; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Carl Davis Gabriel Fauré: Dolly, op. 56, Suite; Anna und Ines Walachowski, Klavier Camille Saint-Saëns: Konzert Nr. 5 F-Dur, op. 103; Bertrand Chamayou, Klavier; Orchestre Philharmonique de Radio France, Leitung: Mikko Franck Sergej Prokofjew: Ägyptische Nächte, op. 61, Sinfonische Suite aus der Musik zum gleichnamigen Schauspiel; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Gerd Albrecht Samuel Barber: Szene der Cleopatra, aus der Oper "Antonius und Cleopatra"; Leontyne Price, Sopran; New Philharmonia Orchestra, Leitung: Thomas Schippers Henry Purcell: If Music Be the Food of Love; Dorothee Mields, Sopran; Lautten Compagney, Leitung: Wolfgang Katschner Franz Schubert: Trio Es-Dur, D 897, op. posth. 148; Trio Wanderer Frédéric Chopin: Nocturne e-Moll, op. 72,1; Maria João Pires, Klavier Georg Friedrich Händel: Rezitativ und Duett Flavia - Lepido, aus "Lucio Cornelio Silla", Dramma per musica; Patrizia Ciofi, Sopran; Joyce DiDonato, Mezzosopran; Il Complesso Barocco, Leitung: Alan Curtis Johann Christian Bach: Ouvertüre B-Dur zur Oper "Lucio Silla"; Hanover Band, Leitung: Anthony Halstead Wolfgang Amadeus Mozart: Arie der Giunia "In un istante - Parto, m'affretto", aus der Oper "Lucio Silla", KV 135; Regula Mühlemann, Sopran; Kammerorchester Basel, Leitung: Umberto Benedetti Michelangeli Heinrich Ignaz Franz Biber: Passacaglia; Patrick Bismuth, Violine Ralph Vaughan Williams: 5 Mystical Songs; Thomas Allen, Bariton; Corydon Singers; English Chamber Orchestra, Leitung: Matthew Best Ethel Smyth: March of the Women, Suffragettenmarsch; Chor der englischen Suffragetten; ein Orchester, Leitung: Ethel Smyth

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katja Schwiglewski Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Katrin Weller Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

21. Januar 1901 - Der Todestag des amerikanischen Erfinders Elisha Gray Von Ralph Edenberger Der frühe Vogel fängt den Wurm - in diesem Fall: den Ruhm. Alexander Graham Bell war nur um wenige Stunden schneller mit seinem Patent-Antrag auf einen Apparat zur elektronischen Übermittlung von Sprache. Der US-Amerikaner Elisha Gray hat diese Niederlage im Wettlauf um die Erfindung des Telefons nie verwunden. Besonders, weil sein Antrag mehr technische Details enthielt und die Entwicklung des erforderlichen Mikrofons eigentlich auf ihn zurückging. Auch im anschließenden Rechtsstreit gelang es dem Mann aus Ohio nicht, seine Ansprüche durchzusetzen. So stand der Lehrer, Erfinder und Unternehmer zeitlebens im Schatten des vermeintlichen Erfolgs von Alexander Graham Bell - und das obwohl er über 50 Erfindungen im Bereich der Telegrafie- und Fernmeldetechnik patentieren ließ - darunter der Teleautograph, ein Vorläufer des Faxgerätes.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Sascha Ziehn Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Hörspielreihe "Der Krimi um den Krimi": Ein gottverdammter Lügner Von Stefan Ripplinger Abgründige Begegnung mit sich selbst Komposition: Stan Regal Stephan: Christoph Waltz Sine: Cathlen Gawlich Florian: Max Urlacher Nervöser Mann: Michael Evers Cooler Mann: Wolfgang Condrus Sachbearbeiter: Thomas Schmidt Ansager: Matthias Scherwenikas Regie: Petra Feldhoff Produktion: WDR 2002

19.35 Uhr
WDR 3 Foyer

Einstimmung auf das WDR 3 Konzert Das "WDR 3 Foyer" weckt die Vorfreude auf das anschließende Konzert. Unsere Konzertmoderatoren sind bereits vor Ort, plaudern mit Künstlern oder Konzertbesuchern und präsentieren eine interessante und abwechslungsreiche Musikauswahl.

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Susanne Herzog Zwei junge Shooting Stars treffen aufeinander: Kian Soltani ist der Solist in Schumanns Cellokonzert, begleitet vom Deutschen Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Marie Jacquot. Kian Soltani kommt aus einer persischen Musikerfamilie und ist in Bregenz geboren und aufgewachsen. Daniel Barenboim fördert den jungen Cellisten: Soltani hat oft unter seiner Leitung gespielt und macht auch Kammermusik mit Barenboim. Marie Jacquot hat zunächst in Paris Posaune studiert und dann parallel mit einem Dirigierstudium begonnen. Als Assistentin von Kirill Petrenko in München erlebte sie einen entscheidenden Karriereschub. Seit letzter Saison ist Marie Jacquot erste Kapellmeisterin an der Deutschen Oper am Rhein. In Düsseldorf wirkte seinerzeit auch Robert Schumann als Städtischer Musikdirektor. Und dort hat er sein Cellokonzert komponiert. Für Soltani gehört Robert Schumann zu seinen absoluten Lieblingskomponisten. Erleben Sie, wie das Deutsche Sinfonieorchester Berlin mit den zwei Newcomern Kian Soltani und Marie Jacquot Schumanns Cellokonzert im Sturm erobert! Isabel Mundry: In Between, 3 Schubert-Lieder für Orchester, Uraufführung Robert Schumann: Violoncellokonzert a-Moll, op. 129 Richard Strauss: Sinfonie Nr. 2 f-Moll, op. 12 Kian Soltani, Violoncello; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Marie Jacquot Aufnahme aus der Berliner Philharmonie

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz & World

Mit Ilka Geyer

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.03 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Mikis Theodorakis: Rhapsodie; Sebastian Hess, Violoncello; Nürnberger Symphoniker, Leitung: John Carewe Francis Poulenc: Stabat Mater; Georgina von Benza, Sopran; Chor des Bayerischen Rundfunks; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Marcello Viotti Joseph Haydn: Septett Es-Dur; Consortium Classicum Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur, op. 73; Mitsuko Uchida; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Kurt Sanderling ab 02:03: Federico Moreno Torroba: Diálogos; Pepe Romero, Gitarre; Academy of St. Martin in the Fields, Leitung: Neville Marriner Franz Schubert: Divertissement sur des motifs originaux français, D 823; Linda Leine und Daria Marshinina, Klavier Jules Massenet: Duett Charlotte - Werther, aus dem 1. Akt der Oper "Werther"; El?na Garan?a, Mezzosopran; Jonas Kaufmann, Tenor; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Karel Mark Chichon Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett C-Dur, KV 465 "Dissonanzen-Quartett"; Engegård Quartet Franz Doppler: Konzert d-Moll; Jean-Pierre Rampal und András Adorján, Flöte; Orchestre National de l'Opéra de Monte-Carlo, Leitung: Claudio Scimone ab 04:03: Paul Hindemith: Klarinettenkonzert; Ulrich Mehlhart; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Werner Andreas Albert Sebastián de Vivanco: Veni, dilecte mi; stile antico Dmitrij Schostakowitsch: Ballett-Suite Nr. 2; Royal Scottish National Orchestra, Leitung: Neeme Järvi Frédéric Chopin: Nocturne b-Moll, op. 9,1; Alexey Lebedev, Klavier ab 05:03: Antonio Vivaldi: Konzert A-Dur; Gábor Boldoczki, Trompete; Cappella Gabetta, Violine und Leitung: Andrés Gabetta Camille Saint-Saëns: Une nuit à Lisbonne, op. 63; Geoffrey Burleson, Klavier Pedro Étienne Solère / Joseph Ignaz Schnabel: Rondo aus dem Klarinettenkonzert Es-Dur; Dieter Klöcker; Prager Kammerorchester, Leitung: Milan Lajcik Georg Philipp Telemann: Sonate D-Dur; Tamás Pálfalvi, Trompete; Franz Liszt Chamber Orchestra Gabriel Pierné: Fantaisie-Ballet B-Dur, op. 6; Stephen Coombs, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra, Leitung: Ronald Corp Edward Elgar: Harmoniemusik Nr. 2; Athena Ensemble Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell