Radioprogramm

Deutschlandfunk Kultur

Jetzt läuft

Interpretationen

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

05.30 Uhr
Nachrichten

05.50 Uhr
Aus den Feuilletons

06.00 Uhr
Nachrichten

06.20 Uhr
Wort zum Tage

Pfarrer Florian Ihsen, München Evangelische Kirche

06.30 Uhr
Nachrichten

07.00 Uhr
Nachrichten

07.20 Uhr
Politisches Feuilleton

07.30 Uhr
Nachrichten

07.40 Uhr
Interview

08.00 Uhr
Nachrichten

08.30 Uhr
Nachrichten

08.50 Uhr
Buchkritik

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Im Gespräch

Regisseurin Maria Speth im Gespräch mit Britta Bürger

10.00 Uhr
Nachrichten

10.05 Uhr
Lesart

Das Literaturmagazin

11.00 Uhr
Nachrichten

11.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag

11.30 Uhr
Musiktipps

11.45 Uhr
Rubrik: Weltmusik

12.00 Uhr
Nachrichten

12.05 Uhr
Studio 9 - Der Tag mit ...

13.00 Uhr
Nachrichten

13.05 Uhr
Länderreport

14.00 Uhr
Nachrichten

14.05 Uhr
Kompressor

Das Popkulturmagazin

14.30 Uhr
Kulturnachrichten

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag

15.30 Uhr
Musiktipps

15.40 Uhr
Live Session

16.00 Uhr
Nachrichten

16.30 Uhr
Kulturnachrichten

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Abend

17.30 Uhr
Kulturnachrichten

18.00 Uhr
Nachrichten

18.30 Uhr
Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar Wahlkampfschlager innere Sicherheit Regionalwahlen in Frankreich Von Christiane Kaess Landwirtschaft in der Bretagne Öko-Schwein statt Spritzpistole? Von Bettina Kaps Die Bretagne gehört zu den produktivsten Standorten für Landwirtschaft und Nahrungsmittel in Europa: Schweinemast, Geflügel, Milch, Gemüse. Die meisten Betriebe betreiben intensive Landwirtschaft und Tierhaltung. Ergebnis: neben den Pestiziden bedeuten auch der übermäßige Einsatz von Kunstdünger und Gülle aus der Massentierhaltung eine Schädigung von Umwelt und Gesundheit. Bretonische Umweltschützer warnen seit fünfzig Jahren vor überhöhten Nitratwerten in den Gewässern. Jetzt wächst der Widerstand gegen die Agrar-Lobby. Mit Chancen?

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin

19.30 Uhr
Zeitfragen. Feature

Ich spreche, also wer bin ich? Was die Stimme über uns verrät Von Martina Weber (Wdh. v. 05.11.2020) Die menschliche Stimme ist unser auditiver Fingerabdruck. Wie sie zu uns spricht, prägt unsere Kultur und Gesellschaft. Dabei unterliegt sie selbst sozialen sowie technologischen Veränderungen. Die Suche nach einem fiktiven Ideal.

20.00 Uhr
Nachrichten

20.03 Uhr
Konzert

Live aus dem Gewehrsaal der Ettersburg in Weimar Balkantour Tänze, Capricci, Sonatinen und Variationen von: Stan Golestan, Philip Pavlov, Primož Ramovs, Božidar Kuns, Emil Cossetto, Nikos Skalkottas, Isidora Žebeljan, Marcel Mihalovici und eine Uraufführung von Milan Mihajlovic Viola Wilmsen, Oboe Oliver Triendl, Klavier

22.00 Uhr
Nachrichten

22.03 Uhr
Freispiel

Schwerpunkt: Wie wir wohnen Kreuzberg von oben Ein Versuch über Geld und Moral Von Lorenz Rollhäuser Realisation: der Autor Mit: Bettina Kurth, Britta Steffenhagen, Patti Pattex, Jak und Lorenz Rollhäuser Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014 Länge: 51'26 Bisher lebte er eher bescheiden. Um Geld ging es ihm nicht, doch dann machte er eine Erbschaft und kaufte sich eine große Wohnung. Ein facettenreiches Feature verhandelt soziale Gerechtigkeit und Gentrifizierung. Aus seiner neu erworbenen Wohnung schaut er auf seinen Kiez herab, den sich immer weniger Menschen leisten können. Und er stellt sich Fragen: Wer bin ich nach der Erbschaft? Auf welcher Seite stehe ich? Darf ich mein unverdientes Privileg einfach genießen? Oder schulde ich jemandem etwas? Er sucht Antworten und findet neue Fragen. Das Feature wurde 2014 mit dem dokKa-Preis ausgezeichnet. In der Jurybegründung heißt es: "Persönlich zu werden, ohne Nabelschau zu betreiben; die eigene Situation zu betrachten und dabei einen gesellschaftspolitischen Prozess in den Blick zu nehmen. Das hat unserer Meinung nach das Radio-Feature "Kreuzberg von oben" von Autor, Produzent und Regisseur Lorenz Rollhäuser vermocht. Da hat ein sagen wir ruhig: Altlinker geerbt, und nun weiß er nicht recht, was er davon zu halten hat. Plötzlich sind die finanziellen Sorgen weg - aber damit auch die Stützen seines Selbstbildes als Nicht-Privilegierter. Plötzlich ist eine mächtig schöne Wohnung da - aber damit auch die Frage, ob ihm die als Erbe überhaupt zusteht. Denn wenn er vom Balkon herunterschaut, liegt unten Kreuzberg, und Kreuzberg wird gerade gentrifiziert." Lorenz Rollhäuser, 1953 in Marburg geboren, lebt in Berlin. Er ist Übersetzer und seit 1990 Autor und Produzent zahlreicher Features und Hörspiele, darunter "Mutters Schatten" (NDR 2008, Prix Europa) und "Kreuzberg von oben" (DKultur/WDR/NDR 2014, dokKa-Preis). Zuletzt: "Reset im Regenwald - Der Hype um Ayahuasca" (Deutschlandfunk Kultur 2019) und "Dekolonisiert euch!" (Deutschlandfunk Kultur 2020). Kreuzberg von oben Wie wir wohnen

23.00 Uhr
Nachrichten

23.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage

23.30 Uhr
Kulturnachrichten

23.50 Uhr
Kulturpresseschau

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Klangkunst

Watch Your Head Von Jürgen Seizew Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020 Länge: 52'21 Der Klangkünstler Jürgen Seizew hat in Südostasien mehrere Reisen unternommen. "What are you doing?", wurde er mancherorts während seiner Aufnahmen gefragt. "I try to hear my head in a foreign space." Der Maler Wanlop Hansunthai malt ein Bild, auf dem er mit einer Banane zu einer grauen Fläche verschmilzt. Eine Klavierlehrerin übt mit neun Schülern neun verschiedene Stücke auf neun verschiedenen Klavieren gleichzeitig in einem Raum. Aus leeren Dachböden dröhnen Aufnahmen von Vogelstimmen auf die Straßen hinunter. In einem Waldtempel wird ein heiliger Mann feuerbestattet. Der Klangkünstler Jürgen Seizew ist nach Südostasien gereist. Er hat akustische Streifzüge durch Thailand, Vietnam und Malaysia unternommen. Er hat in den Bergen gelebt, Großstädte, Inseln und Dörfer besucht. "What are you doing?", wurde er mancherorts während seiner Aufnahmen gefragt. "I try to hear my head in a foreign space." Jürgen Seizew wurde 1967 geboren. Er ist gelernter Buchbinder und studierte an der FH Hannover Elektronische Medien. Seit 1994 widmet er sich der Klangkunst. Derzeit lebt er in Taiping, Malaysia. Zuletzt für Deutschlandfunk Kultur: "Silent Constructions" (2016). Watch Your Head

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Tonart

Weltmusik Moderation: Wolfgang Meyering

02.00 Uhr
Nachrichten

03.00 Uhr
Nachrichten

04.00 Uhr
Nachrichten